Logistikmeister

Unerlässliche Führungskräfte für Material- und Warenfluss

Just-in-Time Materialflüsse, modernste Lager-Technologien und verschiedenste involvierte Abteilungen: In der Logistikbranche geht es schon lange nicht mehr nur um körperliche Leistungsfähigkeit – das Aufgabengebiet wird immer komplexer. Um dieser Komplexität und dem stetig steigenden Boom in der Logistikbranche Herr zu werden, sind gut ausgebildete und IHK geprüfte Logistikmeister unerlässlich für Organisation und Koordination.

Wer kann Logistikmeister werden?

Grundsätzlich steht das Berufsbild des IHK geprüften Logistikmeisters allen Berufstätigen der Logistikbranche offen. Voraussetzung sind

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Logistik, Material- oder Lagerwirtschaft oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine mindestens einjährige Berufspraxis

oder

  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Die Prüfungen werden vor der zuständigen IHK abgelegt, eine vorherige Weiterbildung bei einem anerkannten Bildungsträger ist dringend empfohlen, da sich die Komplexität des Berufes natürlich in der Prüfung widerspiegelt.

Was machen Logistikmeister?

Ein Logistikmeister muss mehrere Aufgaben gleichzeitig erfüllen: Er ist sowohl verantwortlich für den reibungslosen Material- und Warenfluss als auch für die Mitarbeiterführung und die Koordination der Logistik innerhalb der Unternehmensabteilungen. Die grundsätzlichen Funktionen sind dabei:

  • Erstellung von Konzepten für den sachgerechten Versand und Transport von Materialien und Waren
  • Organisation des Wareneingangs und Warenausgangs
  • Überwachung des Güterflusses innerhalb des Unternehmens (Einlagerung, Kommissionierung) unter Zuhilfenahme spezieller Lagerverwaltungssoftware
  • Erstellung von Sicherheitskonzepten und Überwachung der Einhaltung der Sicherheits-, Umweltschutz- und Unfallverhütungsvorschriften
  • Planung des Personaleinsatzes sowie Ausbildung und Schulung von Mitarbeitern
  • Koordination der Logistikabteilung mit Finanz- und Personalabteilung
  • Vermittlung zwischen Belegschaft und Management

Welche Aufgaben ein Logistikmeister dann in welchem Umfang ausführt, ist stets individuell vom Unternehmen abhängig. Unabhängig davon bereitet die Ausbildung darauf vor, alle Aufgaben übernehmen zu können.

Logistikmeister: Ein Beruf mit hervorragenden Zukunftsaussichten

Deutschland ist Exportweltmeister und aufgrund der Globalisierung müssen in der Logistik viele verschiedene Aspekte beachtet werden, um einen einwandfreien Waren- und Materialfluss sicherzustellen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Nachfrage an gut ausgebildeten Fachkräften wie dem IHK geprüften Logistikmeister in den meisten Unternehmen sehr hoch ist – und das wird sich auf absehbare Zeit auch nicht ändern. Eine entsprechende Weiterbildung ist also eine erstklassige Investition in die eigene Zukunft.

,