Hausmeisterservice Dortmund: Entscheidungskriterien

Einen geeigneten Hausmeisterservice zu finden, ist nicht immer die einfachste Aufgabe, denn nicht für jeden Eigentümer eignet sich jeder Service. Für manche reicht ein einfacher Minijobber, andere sollten einen Hausmeisterservice Dortmund beauftragen. Wie Sie sich für die richtige Variante entscheiden, zeigen wir Ihnen hier.

Zunächst ist es wichtig zu entscheiden, ob Sie nur Hilfe bei einfachen Tätigkeiten brauchen oder ein größeres Leistungsspektrum abdecken wollen, denn viele Aufgaben kann ein unqualifizierter Minijobber nicht übernehmen.

Stellen Sie einen Hausmeister auf 450€ Basis ein, kann er für Sie grundlegende Aufgaben erledigen. Dazu gehört beispielsweise die Treppenhausreinigung und auch der Müll- und Winterdienst. Er führt zudem kleinere Reparaturen durch. Während seiner Sprechzeiten können Anwohner zudem Schadensmeldungen und Beschwerden einreichen, die der Hausmeister dann weiterleitet.

Hausmeister dürfen nicht jede Tätigkeit ausführen – Achten Sie auf notwendige Zulassungen

Bestimmte Tätigkeiten dürfen Hausmeister nur durchführen, wenn sie eine Zulassung dafür haben. Vor allem mit Elektronik oder Heizsystemen dürfen nur ausgebildete und geprüfte Hausmeister Reparaturen durchführen.

Genau dann wird die Beauftragung eines Hausmeisterservices sinnvoll. Dieser stellt Ihnen immer qualifizierte Dienstleister zur Seite und kann mit zusätzlichen Leistungen punkten, die reguläre Hausmeistertätigkeiten übersteigen. So übernimmt ein Hausmeisterservice sogar Maklertätigkeiten und bietet einen 24-Stunden Notdienst an.

Nicht jeder benötigt natürlich einen Hausmeisterservice. Besonders, wenn Sie nur eine kleine Immobilie besitzen, kann ein externer Dienstleister schnell teuer werden, sodass von Ihren Mieteinnahmen wenig übrig bleibt. Dennoch bringt er viele Vorteile mit sich. In beiden Fällen sollten Sie zudem immer darauf achten, dass Sie sorgfältig formulierte Verträge abschließen, die Sie vor unerwünschten Überraschungen schützen.